„Für die Publisher ist es eine große Gefahr, wenn Commerce-Portale zu Werbeträgern werden", sagte Internet-Unternehmer Philipp Westermeyer. Verlage sollten daher neben Content Marketing auf “Content Promotion” setzen, um Reichweite und Relevanz zu erreichen. Nur so lasse sich die Verschiebung der Werbegelder von Inhaltsanbietern zu E-Commerce-Plattformen eindämmen.