Der US-Medienkonzern Hearst steigerte im März 2016 seine internationale Leserschaft um 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Grund dafür ist das 2014, zunächst in den USA, eingeführte Medienproduktionssystem “media OS” für digitale Inhalte. Dies wird mittlerweile in allen 46 globalen Märkten ausgerollt, in denen Hearst tätig ist. Damit können bereits erfolgreiche Stories und besonders Videoinhalte lokalisiert werden. Das System vereinfache die Analyse sowie erneute Nutzung erfolgreicher Inhalte deutlich und vernetze alle Hearst-Standorte global.