“Die Zukunft des digitalen Lesens ist auf dem Smartphone”, sagte Judith Curry vom Verlag Atria Books. Eine Studie von Nielsen untermauert diese Einschätzung: die Zahl der Leser mit E-Book-Readern gehe seit 2012 zurück, ebenso bei Tablets. Durch den Aufstieg der Smartphones müssten Verlage die Art und Weise neu denken, wie Inhalte aufbereitet und vermarktet würden.