“Zeitungsverleger sind keine Experten von Neugründungen”, behauptet Talking New Media-Autor D.B. Hebbard. Zeitungsgründungen seien teuer, riskant und selten. Somit seien auch die Probleme mit digitalen Markteinführungen verständlich. Tablet-Magazine würden zudem ihre Leser im Vorfeld nicht kennen. Wichtig seien ein gutes Design, eine leichte Lesbarkeit, ein durchdachter und finanzierter Marketing-Plan sowie Geduld.