Branchen-News

Digitalisierung im Journalismus: “Verlage müssen noch viel lernen”

Journalist Ulrich Schäfer (Süddeutsche) sieht die deutsche Medienbranche für die Digitalisierung gut aufgestellt. Der Journalismus befinde sich bereits inmitten der “Disruption” und sei damit anderen Branchen voraus. Verlage müssten allerdings “noch sehr viel lernen”: Informationsflüsse, Arbeitszeiten und Workflows änderten sich weiter, worauf Journalisten und Verlage reagieren müssen. Schäfer sieht als Hindernis für die Digitalisierung in Deutschland vor allem eine “soziale Dimension”, verbunden mit der Angst vor völliger Datenfreigabe. Dabei bringe Deutschland jedoch Kompetenz und Vertrauen mit ein, denn der Datenschutz werde insgesamt immer wichtiger.

LinkedIn
Twitter

Weitere Branchen-News

Digitalumsätze wachsen um 24 Prozent

Wie der Branchendienst “pv digest” errechnet hat, sind die Digitalumsätze deutscher Verlage im Vergleich zum Vorjahr um satte 24 Prozent gestiegen. Geschätzte