Laut Jim Spanfeller, ehemaliger Forbes.com-CEO „ist das digitale Werbegeschäft kaputt". Dabei prangert er fehlende Transparenz bei automatisierter digitaler Werbung an und verweist auf gefälschten Traffic. Verlierer seien die Werbetreibenden. „Wenn Werber wissen, bei wem sie Werbeplätze einkaufen, löst das 80 Prozent der Probleme", sagte Spanfeller.