Aufgrund zunehmender Online-Nutzerzahlen stiegen die Ausgaben für Zielgruppendaten und automatisierte Kampagnensteuerung um 52 Prozent im 4. Quartal 2014, erkennt eine Erhebung des Eyeota-Index. Verlage gelangten so an Daten über meistgefragte Kundensegmente und könnten auf Markttrends reagieren, sagte Eyeota-CEO Kevin Tan.