“Steile These: Mixed Reality verdrängt die Displays”, schreibt Konrad Lischka über eine Wired-Titelgeschichte. “Wenn Wired recht hat, sieht die Schnittstelle zur virtuellen Realität in zehn Jahren so aus, wie man sie sich in den Achtziger vorgestellt hat: Datenbrillen!” Drei Faktoren würden diese Entwicklung beschleunigen: 1. Die physische Realität wird maschinenlesbar, 2. Neue Schnittstellen stülpen der Welt neue Geschäftsmodelle über, 3. Neue Schnittstellen verteilen Aufmerksamkeit anders.