Branchen-News

BuzzFeed setzt auf Video und trennt News- von Unterhaltungssparte

Der US-Anbieter BuzzFeed löst sein gesondertes Video-Ressort auf und erklärt gleichzeitig, führender Anbieter von Videoinhalten werden zu wollen: Videos sollen die Hauptinhalte der beiden künftig getrennten Sparten News und Unterhaltung werden, sagte BuzzFeed-CEO Jonah Peretti. Die “BuzzFeed Entertainment Group” soll dabei das Kerngeschäft des Unternehmens weiter betreiben, etwa virale Themen zu besetzen. Produktion von Videoinhalten werde Hauptaufgabengebiet aller Redakteure. Peretti erhofft sich vom Strukturwandel noch mehr Reichweite und damit eine Umsatzsteigerung.

LinkedIn
Twitter

Weitere Branchen-News

Digitalumsätze wachsen um 24 Prozent

Wie der Branchendienst “pv digest” errechnet hat, sind die Digitalumsätze deutscher Verlage im Vergleich zum Vorjahr um satte 24 Prozent gestiegen. Geschätzte