Die Pro-Kopf-Investitionen von Deutschlands Privatinvestoren und Start-Up-Fördereren sind im Vergleich zum Vorjahresquartal um rund die Hälfte eingebrochen, ergab eine Panel-Umfrage im Auftrag des Business Angels Netzwerks Deutschland und der VDI Nachrichten. Fast jeder Dritte will keine Mehrinvestitionen tätigen, nur 23 Prozent haben bisher investiert. Seit zwei Jahren sei die Quote nicht mehr so niedrig gewesen.