Ad-Blocker seien ein ernstes Problem für viele Nischenangebote, z.B. im Gaming-Bereich, erkennt eine Erhebung von Adobe und PageFair. Bis zu 50 Prozent der technikaffinen Zielgruppen hätten Ad-Blocker aktiviert. Unterbrechende Werbung werde dort nicht mehr akzeptiert; man solle stärker zu Sponsoren-Modellen wechseln.