Verlage in den USA und Europa setzen sich gegen Adblocker zur Wehr: Dabei kommen in erster Lienie technische Umgehungen der Adblocker zum Einsatz. Ferner setzt man auf eine Direktansprache der Besucher, den Adblocker zu deaktivieren. Teilweise wird auch Content-Blocking angewendet, wobei Inhalte bei Erkennen von Adblockern blockiert werden. Bezahlschranken und Whitelising bei Werbeblocker-Unternehmen werden als unwirksam bzw. unattraktiv eingestuft, heißt es in einer Studie von Sourcepoint (USA/Europa).